BIERDIE macht seinem Namen alle Ehre

Beim Bierdie Cup am Samstag, den 11. Mai haben die 31 Teilnehmer (und die Helfer und Abholer/innen) 70 Liter Bier, 68 Flaschen alkoholfreies Bier, 3 Flaschen Schnaps, 40 Bratwürste, 40 Schinkenwürste, 40 Nackensteaks und viele selbstgemachte Salate konsumiert. Und dabei sogar noch richtig gut Golf gespielt.

Wie beim 1. GC Gehrden üblich hat das Wetter sich wieder von seiner besten Seite gezeigt und dadurch auch für ordentlich Durst gesorgt.

Am Ende konnten sogar noch 95 € - gesammelt durch den Verkauf von Bierdie-Schlägertüchern, die noch vom letzten Jahr übrig waren - gespendet werden. Die Jugend vom Golfpark am Deister kann sich freuen.

Sieger wurde Malte Beinhoff vor Holger Struß und Julian Seebeck. Die Sonderwertung „Nearest to the Maßkrug“ konnte Volker Hehner gewinnen. „Nearest to the Pin, second Shot“ war in diesem Jahr besonders schwierig, denn mit dem 2. Schlag auf der 14 das Grün zu treffen ist nur Bernd König gelungen. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

Vor der Runde wurde bei allen Teilnehmern der Atemalkohol gemessen. Alle Spieler starteten mit 0,0 Promille. Nach der Runde wurde die Messung nachgeholt. 1,9 Promille war der höchste Wert, nach den Bierdie-Regeln bedeutete das, 9 Schläge Abzug von der eingereichten Scorekarte, denn pro 0,2 Promille wurde 1 Schlag gutgeschrieben.

Es geht los:

Etwas später, nach einigen Bieren und Schnäpsen an der 14 sahen sah das dann so aus ...

Bratwurst und Bier (und anderes), das gönn ich mir:

Parallel lief auf dem Gelände der Driving Range auch ein Einsteigerkurs mit den Mitgliedern der letzten Platzreife, um den Golf Park Bad Münder vorzustellen. Die „Neuen“ bekamen so gleich den richtigen Eindruck vom Golfsport 😂